CORONA NOTBREMSE für den Kreise EN ab dem 29.03.2021

Bislang schreibt das Land NRW als Info:

  • Gemeinsamer Sport, Sportfeste und andere Sportveranstaltungen sind im Amateur- und Freizeitbereich ganz überwiegend untersagt, Fitnessstudios müssen noch geschlossen bleiben. 
  • Ausnahmen:
    • Erlaubt ist Individualsport unter freiem Himmel (auch auf Sportanlagen) unter Einhaltung des Mindestabstands sowie Ausbildung im Einzelunterricht.
    • Darüber hinaus können bis zu 20 Kinder (maximal 14 Jahre alt) mit bis zu zwei Aufsichtspersonen trainieren.
      • Wichtig: Diese Regelungen können unter den Bedingungen der Corona-Notbremse eingeschränkt werden.
    • Profisport ist unter bestimmten Voraussetzungen erlaubt, Zuschauer sind allerdings nicht zugelassen.
    • Das Bewegen von Pferden ist aus Tierschutzgründen im zwingend erforderlichen Umfang zulässig, sport- und trainingsbezogene Übungen sind untersagt.

      Quelle mit Stand 30.03.2021: https://www.mags.nrw/coronavirus-regeln-nrw


-------------------------------------------
Veraltet:
Der Trainingsbetrieb im Freizeitsport /Kanusport ist aktuell nur stark eingeschränkt möglich!

Die Bundesregierung wie auch die Bundesländer haben Lockerungen in den Maßnahmen zur Eindämmung der Covid-19 Pandemie beschlossen!
Für NRW gilt, dass für Freizeitsport im Freien, Sportstätten ab dem 22.02.2021 wieder öffnen dürfen.
Aktuell ist das Fahren von Einzel- und Zweier Kajaks und Kanus unter Einhaltung der CoronaSchVo möglich.

Der Betrieb für den Drachenbootsport muss aktuell noch ruhen.

Zum aktuellen Stand informieren wir in unseren Foren: